Vasektomie = Samenstrangunterbindung

 

Vorgehen:


Von den beiden Samenleitern werden unter örtlicher Betäubung 2-3 cm herausgeschnitten. Die freien Enden werden mit sich auflösenden Fäden zugenäht. Das gleiche gilt auch für die Hautnaht.

 

Folgen:


Die Verbindung zwischen Hoden und Harnröhre ist unterbrochen, es gelangen keine Samenzellen mehr ins Ejakulat. Die Samenzellen werden jedoch weiterhin im Hoden gebildet und vom Immunsystem abgebaut. Das Volumen des Samenergusses wird sich nicht verändern, da dieses vor allem von der Prostata produziert wird. Auch in Bezug auf die für die Potenz wichtige Produktion von männlichen Sexualhormon finden sich keine Veränderungen, da dieses weiterhin von den Hoden produziert wird und via Arterien in den Körper gelangt.

 

Vor dem Eingriff:


Ca. 2 Tage vor dem Eingriff sollten die Schamhaare mit einer Enthaarungscreme entfernt werden.

 

Nach dem Eingriff:


Die Schmerzen im Bereich der Wunde sind meistens nur mäßig und dauern etwa drei Tage an. Ich werde Ihnen Mephadolor® 500 mg Tabletten als Schmerzreserve mitgeben. Nach zwei Tagen können Sie das Pflaster wechseln und die Wunde täglich mit Betadine® Lösung desinfizieren. Die Fäden lösen sich von selbst auf und fallen nach maximal zwei Wochen ab. Baden und Duschen ist ab dem 3. Tag erlaubt. Es besteht ein Tragverbot für Lasten über 5 kg während 14 Tagen nach der Operation.

 

Komplikationen:


-       Blutung im Hodensack: dieser wird blau und stark geschwollen, sehr selten. Sofort zum Arzt.

-       Entzündung: der Hodensack schwillt an, wird rötlich und ist schmerzhaft: auch sofort zum Arzt.

 

Sterilität:


Die Unfruchtbarkeit tritt erst 3-12 Monate nach der Operation ein. Es braucht ca. 40 bis 60 Ejakulationen bis die Spermien aus dem Samenstrang und der Samenblase gespült sind. Wir empfehlen 3 Monate nach der Operation eine 1. Samenprobe in unser Labor zu bringen oder per Express zu senden. Die Probe muss vom gleichen Tag sein. Am Tag, nachdem Sie das Röhrchen gebracht haben, können Sie sich telefonisch nach dem Resultat erkundigen. Dieses Vorgehen monatlich wiederholen, bis zwei aufeinanderfolgende Samenproben frei von Spermien sind. Erst dann sind Sie steril. Die Kontrolle über die Fruchtbarkeit liegt in Ihrer Verantwortung. Wir mahnen keine Patienten, ihr Ejakulat vorbeizubringen.

 

Kosten:


725 CHF (erwähnte Medikamente, Enthaarungscreme und Kontrolle sämtlicher Samenproben sind im Preis inbegriffen). Die Kosten werden vor der Grundversicherung nicht übernommen.


Zuständige Ärzte